Funk Archiv

Marinelli – A Superstitious Mix

Ich kann mich noch sehr genau erinnern, wie das war, als ich das erste Mal “Superstition” von Stevie Wonder hörte. Es war irgendwann im letzten Drittel der 80er im “Kaffee Giesing”, der kleinen Live-Musik-Bühne in Mjunik, die

Trishes – Funkesizer Mixtape (#7YRS Mixtape Madness Day 12)

Trishes ist Moderator und Selektor bei Österreichs besten Radio-Sender FM4 und hat ein faible für Beats, Breaks und Tribe Vibes. Neben seinen Sendungen und Mixtapes produziert der Wiener auch eigenen Sound, wie zum Beispiel den fetten, pumpenden

Sunday-Joint: Fro-Disia – The Dance Session

Über die Fro-Disia Tapes von Teecee aus Manchester freue ich mich immer sehr. In unregelmäßigen Abständen liefert er für seinen Podcast einen Mix ab, der immer mit frischen Funk-, Soul-, Jazz- und Bossa-Sahnestücke bestückt ist. “The Dance

Marinelli in da Mix: Da Phonk

Who’s got DA PHONK? Ganz klar: Unser Marinelli mit seinem Mix für den Progolog Adventskalender. Gestern versteckte er sich hinter Türchen N° 16. Nach Peters Got Breaks schlägt der gute Mann ebenfalls mit einem Funk-Mix auf (und sie

Sunday Joint: Laszlo Kovacs – Chillin’ on deep funky jazz notes

Ich weiss fast nichts über Laszlo Kovacs, ausser dass er aus Brüssel ist und eine monatliche Radioshow hat. Ach ja, und dass er diesen wirklich feinen Mix mit deepem jazzigen Zugs gemacht hat, der wie Arsch auf

Wobbelende: Withoutfield – Got Breaks?

Ich muss grade ein bisschen lachen. Vor wenigen Stunden habe ich meinen Mix für den Progolog-Adventskalender abgegeben. Es war ein harter Kampf mit ein paar alten und entsprechend krummen Drum-Breaks. Wer gewonnen hat, weiß ich noch nicht

Dâm-Funk & Snoopzilla – 7 Days of Funk (Album Stream)

Endlich! Ich habe lange darauf gewartet. Wir (Blogrebellen) haben viel darüber diskutiert, ob Snoopzilla aka Snooplion aka Snoop Dogg mit seinem Comeback zum G Funk nun fake oder obergenial ist. Ich als alter Snoop-Fan warte schon seit

The Rollomatic Routines: Just Chillin’

Der zweite Teil der “Routines”-Serie von Rollomatic widmet sich entspannten Grooves zwischen Hip Hop, Swing und Funk. Gechillt würde ich das nicht unbedingt nennen, eher zurückgelehnt, aber das ändert nichts daran, dass das hier wirklich feine Musik

Wobbelende: SchmitzCutz – Friday Nights

Diese Woche schickt uns SchmitzCutz aka Wiz Key ins Wobbelende! Der Düsseldorfer selektierte für sein Tape moderne & funky House- Disco und Soul Tunes mit und ohne Vocals. Unter vielen anderes featuret er dabei zum Beispiel Dâm

Rollomatic – Bass Funkin’

Yeeeha! Ihr kommt nicht klar damit, dass die Arbeitswoche gleich wieder rum ist? Das schöne Malochen gegen die öde Faulenzerei einzutauschen fällt schwer? Hier kommt die süße Medizin für euch. Dieser Mix von Rollomatic schiebt euch mit

A Guy Called Gerald – 70′s-80′s Funk on da Chill

If you are a techno person and you listen deeply into this music you will hear the beginnings of one side of my inspiration to make electronic dance music. This is the music I grew up listening

Sunday-Joint: Fro-Disia November 2013

Ich hätte es zwar nicht ausdrücken können, aber ich habe die Fro-Disia Mixe vermisst! Den letzten droppte ich hier im Sommer 2012, danach habe ich den Blog wohl irgendwie aus den Augen verloren. Die Tapes vom gleichnamigen